Energetische Zukunfts-Ausrichtung

Klimapartner Oberrhein und CAFA RSO nun institutionell vernetzt

Baden-Baden / Strasbourg / Freiburg, im August 2022

Nicht nur die regionale Ausrichtung verbindet künftig die beiden Vereine „Strategische Partner – Klimaschutz am Oberrhein e.V.“ in Freiburg und „Club d’Affaires franco-allemand du Rhin supérieur / Oberrhein“ mit Hauptsitz in Strasbourg.

 

Der „Oberrhein“ ist die trinationale Ebene zwischen Schwarzwald und Vogesen, deren deutsche, schweizerische und französischen Landschaften durch den Rhein, die sprichwörtliche „Blaue Banane“, untrennbar miteinander verbunden sind.

 

Die energiewirtschaftlichen und ökologischen Herausforderungen der Zukunft und das gemeinschaftliche Verantwortungsgefühl für das Klima und den Wirtschaftsstandort sind es, welche die Vereine dazu gebracht hat, ihre Zusammenarbeit durch eine gegenseitige Mitgliedschaft zu institutionalisieren.

 

Grüner Wasserstoff, also ein brennbarer Energieträger auf erneuerbarer Basis ist eine der Technologien, mit Hilfe derer die klimatische und energiepolitische Wende gemeistert werden soll. Dabei ist allen Beteiligten klar, daß der Ausbau der notwendigen technischen Infrastruktur nur gemeinschaftlich von den Wirtschaftsträgern der gesamten, alle Staatsgrenzen überschreitenden Region angegangen werden kann.

 

Dr. Fabian Burggraf, Geschäftsführer der Klimapartner Oberrhein, kommentierte den Schulterschluß mit dem CAFA RSO, er freue sich „auf eine fruchtbare, grenzüberschreitende Zusammenarbeit!“

 

Dr. Marduk Buscher, deutscher Co-Präsident des CAFA RSO entgegnete, „daß sich die ‚Blaue Banane‘ durch die Forcierung der Wasserstoff-Technologie mit der Zeit in eine ‚Grüne Banane‘ verwandeln müsse“, um allen Bewohnern des Oberrhein-Tals den gewohnten Lebensstandard und die wirtschaftliche Prosperität im zu gestaltenden „Hydro-G(re)en-Land“ erhalten zu können.

 

Zusammen mit dem früheren Engagement des CAFA RSO für die „Bio-Musterregion Baden+“ und anderen Gemeinwohl-Bestrebungen schwebt Buscher eine „Nachhaltigkeits-Musterregion Oberrhein“ vor, die zu einem Modell für ein friedfertiges und zukunftsorientiertes „Europa der Regionen“ entwickelt werden solle.

 

 

www.klimaschutz-oberrhein.de

 

Connexion

Suchen

Newsletter