Am Donnerstag, den 25. Februar 2016 hat der CAFA in Zusammenarbeit mit den Kanzleien Menold Bezler Rechtsanwälte Stuttgart und deren französischer Partnerkanzlei Valoris Avocats Straßburg im Konferenzzentrum « Centre de Conférences de l’Aar » / Gebäude « La Carambole » in Strasbourg Schiltigheim eine Vortragsveranstaltung zum deutschen Vergaberecht organisiert. 

Dieses brandaktuelle Thema wurde von Dr. Karsten Kayser, der seit mehr als 10 Jahren im Bereich des deutschen Vergaberechts deutsche und internationale Mandanten betreut, vor einem Publikum von ca. vierzig Personen präsentiert.

Die Umsetzung der neuen EU-Vergaberichtlinien in deutsches Recht klärt einerseits bislang umstrittene Fragen und führt zu größerer Rechtssicherheit, während sie andererseits auch neue Fragen aufwirft. Auch die Trennung zwischen nationalen und europaweiten Vergaben sowie die hiermit verbundenen Schwierigkeiten bleiben bestehen.

Nachdem er die Grundstrukturen des deutschen Vergaberechts dargestellt und die wesentlichen Änderungen im Rahmen der Umsetzung der europäischen Richtlinien erläutert hatte, hat Herr Dr. Kayser die Aufmerksamkeit der Teilnehmer vor allem auch auf die zahlreichen Fallstricke, die es zu vermeiden gilt, und die Risiken für die bietenden Unternehmen gelenkt (so ist z.B. bei Verhandlung oder womöglich Änderung der Auftragsbedingungen durch den Bieter größte Vorsicht geboten, da es hier sehr leicht zu einem Ausschluss von dem Vergabeverfahren kommen kann).

Im Anschluss an den Vortrag haben die Teilnehmer die Gelegenheit zur Fragestellung an den Referenten rege genutzt und es kam zu einem interessanten und intensiven Austausch, der im Rahmen des anschließenden Cocktails weitergeführt werden konnte.

 

Connexion

Suchen

Newsletter